Monthly Archives: December 2017

Hancock (Maryland)

Hancock ist eine Stadt in Washington County, Maryland, Vereinigte Staaten mit 1.725 Einwohnern (Stand: 2000).

Nach Daten des United States Census Bureau erstreckt sich das Stadtgebiet über eine Fläche von 7,1 km²; davon 7,0 km² Land- und 0,1 km² Wasserfläche (1,41 %).

Mit einer Breite von nur ca. 3 km liegt im Gebiet von Hancock, bei der Kreuzung der Interstate 68 und Interstate 70 inexpensive football jerseys, die engste Stelle des Staates Maryland; es ist zudem die engste Stelle eines Bundesstaates der USA überhaupt. Die nördliche Grenze wird durch die Mason-Dixon-Linie bestimmt.

Der C&O Kanal führt durch die Stadt, der Western Maryland Rail Trail verbindet Hancock mit dem Fort Frederick State Park.

Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten in Hancock 1.725 Einwohner, die sich auf 735 Haushalte und 462 Familien aufteilten. Die Bevölkerungsdichte lag bei 246,43 Einwohner pro km².

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 98,26 % weißer Bevölkerung, 0,35 % afrikanischer Abstammung, 0,35 % aus amerikanischen Ureinwohnern, 0,06 % asiatischer Abstammung, 0,12 % pazifischer Insulaner, 0,12 % anderer Abstammung, sowie 0,75 % zwei oder mehr Abstammungslinien nicest football jerseys. 0,46 % der Einwohner waren spanischer oder latein-amerikanischer Abstammung.

Von den 735 Haushalten hatten 27,6 % minderjährige Kinder, die noch im Haushalt lebten. 41,8 % waren verheiratete, zusammen lebende Paare. 16,3 % waren alleinerziehende Mütter und 37,1 % waren keine Familien. 31,2 % waren Singlehaushalte, und in 15,8 % der Haushalte lebten Menschen im Alter von 65 oder darüber.

Die durchschnittliche Haushaltsgröße lag bei 2 pineapple as meat tenderizer,30. Die durchschnittliche Familiengröße bei 2,86 Personen.

24,5 % der Einwohner waren jünger als 18 Jahre, 9,5 % der Einwohner waren zwischen 18 und 24 Jahren, 28,2&nbsp papain in meat tenderizer;% zwischen 25 und 44 Jahren und 21,9 % zwischen 45 und 64 Jahren alt. 15,8 % waren 65 Jahre und älter. Das Durchschnittsalter lag bei 36 Jahren. Auf 100 weibliche Personen kamen statistisch 88,3 männliche Personen und auf 100 weibliche Personen über 18 Jahre kamen statistisch 80,8 männliche Personen.

Das mittlere Haushaltseinkommen lag bei 28.750 US-Dollar, das mittlere Familieneinkommen bei 32.538 US-Dollar. Das mittlere Einkommen bei männlichen Einwohnern lag bei 25.353 US-Dollar, bei weiblichen bei 20.304 US-Dollar. Das Pro-Kopf-Einkommen lag bei 13.758 US-Dollar. 11,6 % der Familien und 16,8 % der Bevölkerung lebten unter der Armutsgrenze, darin sind 19,7 % der Einwohner unter 18 Jahren, und 13,7 % der Einwohner über 65 Jahren berücksichtigt.

Massenkarambolage

Eine Massenkarambolage (auch: Massen- bzw. Serienunfall) ist ein Verkehrsunfall (meist Auffahrunfall), in den sehr viele Fahrzeuge verwickelt sind.

Meistens ereignen sich Massenkarambolagen auf Autobahnen. Ursache der insbesondere bei Nebel, Schneetreiben oder Regen auftretenden Massenkarambolagen sind in der Regel zu hohe Geschwindigkeit und zu geringer Sicherheitsabstand. Insbesondere bei Nebel besteht dabei durch die eingeschränkte Sicht die Gefahr, dass Geschwindigkeiten unterschätzt werden. Auch andere schlechte Sichtverhältnisse sowie unübersichtliche Straßenstellen tragen zu Massenkarambolagen bei.

Bei einem Massenunfall stoßen die einzelnen Autos oft an mehreren Stellen mit anderen Autos zusammen. Diese vielen Zusammenstöße bergen ein hohes Verletzungsrisiko für die Insassen. Des Weiteren sind die Autos oft so stark ineinander verkeilt, dass ein schneller Zugang durch Rettungskräfte zu den Schwerverletzten nicht immer gewährleistet werden kann.

Die mit 259 beteiligten Fahrzeugen und zahlreichen Verletzten bisher größte Massenkarambolage Deutschlands ereignete sich am 19. Juli 2009 auf der Bundesautobahn 2 zwischen Braunschweig und Peine water bag for running.

Am 8. April 2011 ereignete sich auf Grund eines plötzlichen Sandsturms die schwerste Massenkarambolage auf der A19 nahe Kavelstorf in Mecklenburg-Vorpommern, in die rund 80 Fahrzeuge verwickelt waren.

Das große Schadensausmaß kann wichtige Straßen für einige Tage lahmlegen, beispielsweise durch sehr stark beschädigten Asphalt oder demolierte Brücken.

Versicherungstechnisch wurde bislang bei Massenkarambolagen in Deutschland meist eine federführende Gesellschaft bestimmt, die den gesamten Fall abwickelt und die Schadenzahlungen an die Betroffenen und unter den Gesellschaften regelt. 2015 wurde dieses Verfahren vereinfacht: Fahrer und Insassen beteiligter Fahrzeuge können sich bei einer Massenkarambolage jetzt direkt an den jeweiligen Kfz-Haftpflichtversicherer wenden papain as meat tenderizer. Dieser übernimmt die Personen- und Sachschäden des Fahrers und der Insassen sowie die Schäden am Auto.

Dieses vereinfachte Verfahren wird bei einer Fahrzeuganzahl von 40 und mehr angewendet. Bei 20 bis 39 beteiligten Fahrzeugen wird dieses Verfahren ebenfalls angewendet, wenn der Schadenhergang schwer nachzuvollziehen ist. Bis 20 Fahrzeuge wird für gewöhnlich nach Sach- und Rechtslage reguliert.

Das Risiko von Auffahrunfällen kann vermindert werden durch:

Greek National Road 3

Greek National Road 3 (Greek: Εθνική Οδός 3, abbreviated as EO3) is a single carriageway road in Greece. It connects Eleusis near Athens with the border of the Republic of Macedonia at Niki. It passes through Larissa and Florina. At Niki it connects with the M5K motorway to Bitola. Greek National Road 3 is one of the longest highways in Greece and until the 1960s it served as the main route from Larissa to Thessaloniki. The new A1 motorway now offers a faster connection to Thessaloniki. Most of the EO3, except the southernmost section between Eleusis and Bralos, is part of the E65.

Throughout the late 1980s, motorway bypasses were constructed at the towns of Tyrnavos and Elassonas, but in 2002 plans surfaced to convert all of the road into a new motorway rare football jerseys, from Larissa to Kozani and further on to Bitola, in the Republic of Macedonia bottle stainless steel. Throughout the 2000s motorway sections were delivered to the public and are running north of Larissa and north of Kozani, up to Ptolemaida. Remaining parts have either fallen through, as no construction works are currently being undertaken and no further announcements have been delivered by the government.

The highway passes through and along the following places:

Coordinates:

Salomon III

Salomon III d’Éthiopie Négus d’Éthiopie de 1796 à 1797 et en 1799.

Salomon III est le fils de Takla Haïmanot II d’Éthiopie emprisonné dans le couvent de Wahni depuis 1782. Il est porté au trône par Ras Wolde Sélassie de Tigré le 20 mai 1796 après la 3e&nbsp thermos stainless steel bottle insulator;abdication de son oncle Takla Guiorguis d’Éthiopie.

Contraint de quitter le pouvoir en faveur de Yonas Ier d’Éthiopie le 15 juillet 1797, il est relégué à Axoum sous la protection de Ras Wolde Sélassie de Tigré metal water bottle online. Il se réconcilie avec son oncle Takla Guiorguis en février 1798 et revient le 15 juin 1799 avant d’abdiquer à nouveau le 25 juillet 1799 et d’être exilé au Tigré.

Il meurt à Gondar en 1827. Avec son épouse Altash, une fille d’Ali Gwangul le gouverneur du Begamder, il laisse un fils, le futur Négus Iyasou IV d’Éthiopie.

Графство Гоэлё

Графство Гоэлё (фр. Comté de Goëlo) — феодальное владение в Бретани со столицей в городе Гоэлё, в 1341 году объединившееся с герцогством Бретань, а затем вновь восстановленое в 1485 году water bottle safe.

Морветен был, вероятно, первым графом Пентьевра и Гоэлё, известным из исторических источников. Он участвовал в споре за владение аббатством Редон. 9 июля 871 года Морветен упоминается в хартии, составленной в связи с этим событием, вместе с графом Ванна Паскветеном, графом Корнуая Риваллоном, графом Леона Браном, графом Ренна Юдикаэлем, Риваллоном и Виго, сыновьями короля Бретани Саломона.

В 958 году, в источниках Сен-Флорен де Сомюра упоминается некий граф Номиноэ. В недатированном источнике середины X века, в записях аббатства Ландевеннек, он упоминается еще один раз. Следующий граф, Хоэль-Лагун, упоминается в 940/950 году в записях того же аббатства, в которое он принес пожертвования вместе с герцогом Бретани Аленом II. В 958 году он упоминается вместе с графом Номиноэ.

Этьен I, граф де Пентьевр, был женат на Хависе де Генган, богатой наследнице графств Трегье и Генган и сеньории Гоэлё. Происхождение самой Хависы не установлено. После смерти Этьена I в 1135 или 1136 году, его младший сын Анри I д’Авогур получил владения своей матери, Хависы де Генган, которые перешли к графству Пентьевр еще при жизни его отца. Однако племянник Анри, герцог Бретани Конан IV, отобрал у него графство Генган, присоединив его к герцогству Бретань.

У сына Анри, Алена I, остались графство Трегье и сеньория Гоэлё. В конце 1212 года он скончался, передав свои владения своему сыну Анри II. Перед смертью Ален назначил опекунами своих детей своего брата Гозлена и Жюля III, сеньора де Майенн.

Однако в 1214 году герцог Бретани Пьер Моклерк отобрал у Анри его имущество, в том числе графства Трегье и Пентьевр. У Анри осталась только сеньория Гоэлё с небольшой усадьбой Авогур, название которой определило название рода потомков Анри. В 1264 году сын Анри II Ален II продал все свои земли в Бретани, доставшиеся ему от его родственников и жены 4 bottle hydration belt, и вскоре умер. Его сын Анри III, с помощью деда, вернул потерянные земли. В 1281 году Анри II скончался, передав сеньорию Гоэлё и сеньорию Авогур своему внуку.

С 1301 года сеньорией владел Анри IV, сын Анри III. Его дочь Жанна умерла раньше него самого, в 1327 году, тогда как он сам скончался в 1334 году. Его внучка Жанна де Пентьевр, которая впоследствии была активным политическим деятелем в войне за бретонское наследство, унаследовала сеньории, которые объединились с герцогством после того как муж Жанны, Карл де Блуа, стал герцогом Бретани running with pack.

В 1485 году титул был восстановлен для Франсуа I, внебрачного сына герцога Бретани Франсуа II от Антуаннеты де Магнеле. Также Франсуа получил титулы графа де Вертю, сеньора д’Авогур и сеньора де Клиссон. Его потомки носили эти титулы до смерти Анри-Франсуа д’Авогура в 1746 году hydration belt running.