Tag Archives: ello glass bottle

Aquiles Badi

Aquiles Badi (1894–1976) was a nineteenth-century Argentine painter. He was born in Buenos Aires on April 14, 1894 and died in that same city on May 8, 1976.

Badi studied in Italy and Argentina. He spent his childhood in Milan (Italy) and studied at the Regio Collegio Tomasseo school where he earned a Technical License in 1909. That same year, at age 15, he returned to Buenos Aires to study at the National Academy of Fine Arts. Here he became a close friend of the painters Horace Butler and Héctor Basaldúa.

After the death of his father, Badi returned to Italy in 1921, where he toured Europe with his friend Butler. He continued his studies in Paris at the Julian Academy and Le Fauconier Workshop. Over the next years of his radical life he lived in the towns of Sanary-Sur-Mer and Cagnes ello glass bottle, France, where he met up with Raquel Forner, Alfredo Bigatti, Pedro Dominguez Neira, Alberto Moravia and Leopoldo Marechal.

In 1928, Badi traveled to Buenos Aires with his friends to the First Exhibition of Modern Painting which took place in Buenos Aires, in the studios of the Association of Friends of Art. That year he was also involved in the Salon des Indépendants in Paris. In the 1930s Badi took up residence in Milan and Paris where he was an active participant in the “Paris Group”, along with Hector Basaldua, Antonio Berni, Horace Butler, Lino E. Spilimbergo and Juan Del Prete. During the course of World War II he lived in Milan and worked closely on illustrations of books and magazines like The Lettura, the monthly magazine Nuevo Corriere della Sera and with Martedì, a literary conference by the Bonpiani Publishing House.

In 1936, he settled permanently in Buenos Aires and opened the Atelier Libre of Contemporary Art on Corrientes Street in 1309, along with Horacio Butler. Within days his work La plaza was lauded by Gilles de la Tourette in the newspaper La Nación. Also that year he won the Watercolourist sectional prize awarded by the National Commission on Fine Arts. He achieved another distinction in the Second National Exhibition of decorative artists and the First Prize for Mural Painting from the National Commission on Culture. The Castello Sforzesco Museum in Milan acquired one of his works for their collection.

In 1937 he began to head the newly formed Argentina Society of Plastic Artists (SAAP). With his work ‘El hombre verde’ he got the Martin Rodriguez Galisteo Acquisition Prize at the XIII Annual Santa Fe Exhibition. He also travelled to Paris to the Paris International Exhibition making decorative panels with Lino Enea Spilimbergo. In this important exhibition he was distinguished non spill drink bottles, along with other artists from Argentina, with a Gold Medal.

Jaroslav Tkáč

Jaroslav Tkáč (eingedeutscht Jaroslaus Tkatsch, * 1. August 1871 in Rudolfswert; † 4. November 1927 in Wien) war ein österreichischer Klassischer Philologe und Arabist.

Jaroslav Tkáč, der Sohn des Gymnasialprofessors Ignaz Tkáč, wurde 1871 in Rudolfswert (heute Novo mesto, Slowenien) geboren. Er besuchte das Gymnasium in Hradisch (Mähren) und studierte anschließend Klassische Philologie an der Universität Wien ello glass bottle, wo er am 18. März 1898 mit der Arbeit De poeticae Aristoteleae codicibus antiquissimis et Arabica versione antiquissima sub auspiciis Imperatoris promoviert wurde. Anschließend arbeitete er als Gymnasiallehrer und Bibliothekar in Wien, zunächst als provisorischer Lehrer am Karl-Ludwig-Gymnasium, ab 1902 als Oberlehrer (später Gymnasialprofessor) am Sophien-Gymnasium. 1920 habilitierte er sich an der Universität Wien für arabische Philologie. Er starb am 4 team uniforms wholesale. November 1927 infolge eines Schlaganfalles.

In seiner Forschungsarbeit beschäftigte sich Tkáč besonders mit der handschriftlichen Überlieferung der Schriften des Philosophen Aristoteles und deren arabischen Übersetzungen. Für Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft verfasste er hunderte Artikel zu topographischen Themen. Sein Lebenswerk, die zweibändige Monografie Die arabische Übersetzung der Poetik des Aristoteles und die Grundlage der Kritik des griechischen Textes, konnte er selbst nicht mehr fertigstellen. Der erste Band erschien kurz nach seinem Tod 1928 plain socks wholesale, der zweite Band 1932. Die Drucklegung hatten der Münchner Altphilologe Alfred Gudeman in Verbindung mit Bernhard Rehm und Theodor Seif besorgt. Der Splitternachlass befindet sich heute im Archiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Er enthält das Werkmanuskript (1 Mappe) und eine Sammlung von Unterlagen zu Arabien.

TSG International

Die TSG International AG mit Sitz in Zürich ist ein Schweizer Hersteller von Helmen und Schonern für den Action Sport, wie Skateboarding, Mountainbiking buy glass bottles, BMX, Snowboarding, Skiing und Wakeboarding. Das Unternehmen wurde 2005 durch die Übernahme der Marke TSG durch Ruedi Herger von der deutschen Titus Dittmann GmbH (die die Marke TSG seit 1988 etabliert hatte) gegründet.

Bis 1988 wurden Schoner oder Helme für das Skateboardfahren meist selbst gebaut. 1988 wurde dann die deutsche Firma TSG gegründet, die sich zum Ziel gesetzt hatten, hochwertige Schoner zu produzieren, die auch bei Stürzen schützen.

In den folgenden Jahren wurden dazu verschiedene Materialien und Produktionsweisen getestet und mit der Produktion von Schonern und Schutzhelmen begonnen. Mit Hilfe einiger bekannter Vertfahrer wurden stabile Helme entwickelt, deren Aussehen auch von der Szene akzeptiert wurde.

Mit steigender Nachfrage wurde TSG auch ausserhalb Deutschlands bekannt. Viele Amerikaner, die an Wettbewerben in Europa teilnahmen, überzeugte die gute Qualität. 1996 übernahm NHS (Santa Cruz, Independent, Krux etc.) die Distribution und die Lizenz in den USA. Dadurch wurden auch Skateboardgrössen wie Rune Glifberg, Buster Halternmann, Mike Vallely und Tony Hawk Kunden von TSG fabric shaver australia.

Am 9. Dezember 1999 landete Tony Hawk in Hollywood bei einem Loopversuch für die Dreharbeiten zu einem Werbespot für Disneys Tarzan senkrecht auf seinem mit einem TSG-Helm geschützten Kopf. Die Filmcrew sah ihn schon im Koma, was sich nicht bewahrheitete, da er lediglich mit dem Schrecken davonkam. TSG war auch die erste Firma, welche die Auflagen für das amerikanische Qualitätssiegel CPSC (Consumer Product Safety Commission) erfüllte. Dabei handelt es sich um einen staatlichen Test, bei dem Helme für den Sportbereich auf ihre Haltbarkeit geprüft werden.

In der Gestaltung der Graphiken auf den Helmen war TSG stets kreativ ello glass bottle, sowohl bei “Signatur-Helmen” als auch bei den sogenannten “Company-Helmen”. Sie druckten Skatebrands wie Alien Workshop, Zero, Foundation, Element, Santa Cruz, Flip oder Toy Machine auf die Helme.

Neben dem Skateboarding unterstützt TSG BMX, Mountainbiking, Snowboarding und Freeskiing.

TSG hat heute Partner in der ganzen Welt und wird neben Europa unter anderem erfolgreich in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südamerika, in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Russland, China und Japan vertrieben.

TSG stellt Helme und Schoner für den Action Sport im Sommer und Winter her. Im Helm Bereich sind die Schweizer vor allem für ihre Halbschalenhelme bekannt. Schoner von Nacken bis Fuss gibt es für Skateboarder, Mountainbiker und BMX Fahrer best hydration pack for running, sowie für Wintersportler. Ausserdem stellt TSG Helme und Schoner speziell für Kinder her. Seit 2014 gibt es auch eine Mountainbike Bekleidungslinie und Skibrillen.

TSG International entwickelt eigene Helmformen, die perfekt an die Kopfform angepasst sind. TSG eigener Snug Fit ermöglicht es der Marke Helme zu fertigen, deren Seitenpartien runder geformt sind und somit gut am Kopf anliegen. TSG war die erste Helm Marke, die 2010 mit dem FlexTech System im Kraken Helm eine bewegliche Innenschale aus EPS angeboten hat. Die Innenschale besteht aus mehreren Segmenten, die durch ein flexibles Aufhängesystem miteinander verbunden sind. Dadurch passt sich der Helm an unterschiedliche Kopfformen an. TSG hat ein Patent auf Form und Anordnung der Ventilationslöcher bei ihrem Evolution Helm.

Die Schweizer Marke arbeitet eng mit dem britischen Hersteller für das elastomere Polymer Dämpfungsmaterial D3O zusammen. Ein Grossteil der Schoner und Protektoren ist mit D3O Schaum ausgestattet.

Bereits 1999 hatte man in Deutschland den Wert eines international aufgestellten Teams erkannt und bis 2004 europäische Top-Fahrer wie Jürgen Horrwart (Deutschland), Terence Bougdour (Frankreich), Sascha Müller (Deutschland), Giorgio Zattoni (Italien) und Jocke Olsson (Schweden) ins Team geholt. Anfang 2004 trennte sich TSG von NHS und nahm das komplette Marketing und die internationale Distribution selbst in die Hand. Das Team arbeitet an der Entwicklung neuer Produkte mit. Jedes Produkt wird vom Team designt und getestet, bevor es auf den Markt kommt.

Daneben engagiert sich TSG für unterschiedliche Sportveranstaltungen und Touren, wie die Freeride Mountainbike World Tour, die FISE World Serie und Masters of Dirt.

Heute besteht das Team aus Pro-Athleten aus Europa, USA, Kanada und Australien.

Skateboard:

MTB:

BMX:

Snowboard:

Freeski:

WAKEBOARD:

TSG ist langjähriger Partner von Skateistan und Skate-Aid und unterstützt die Projekte mit Helmen und Schonern für Kinder in Krisengebieten.